Text Himmelfahrtskommando - Friensteiner-1908_neu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Himmelfahrtskommando 2020

Schon Traditionell führte die Himmelfahrt Klubtour ins schöne Zittauer Gebirge.
Nach langer, gefühlt
immer durch Ortschaften führender Fahrt trafen sich zwanzig Clubmitglieder,
Mitgliedsfrauen und
Freunde mit Freundinnen am Treffpunkt in Lückendorf.
Auf dem Zustieg zum Kletterziel wurden wir
auf Grund unserer etwas üppig ausfallenden Ausrüstung
von den einheimischen Kletterern kritisch
beäugt.
Nach unserem freundlichen Hinweis das wir Friensteiner den Expeditionsstil bevorzugen,
waren alle beruhigt.  
Pünktlich zum “Elfuhrtee” erreichten wir unser sehr idyllisch gelegenes Basislager am Fuße der
Rübezahlwand. Klappstühle aufstellen, Rucksack ausschütten, eifrig im Klefü blättern und erstmal
Prost!!! Beim gegenseitigen zuprosten fanden sich die einzelnen Gipfelmannschaften und dann gab
es auch kein Halten mehr. Die weltweit berühmten Zittauer Gipfel Rübezahlwand, Grottauer Fenster
und Roter Turm wurden auf verschiedenen Routen erklommen. Besondere Perlen waren dabei die
Berglerkante V und die Sonnenwand VI auf die Rübezahlwand. Vom Gipfel bot sich allen Ersteigern
ein phantastischer Blick zum Kraftwerk Jänschwalde... und in die schnöde Natur mit dem Isergebirge
und dem Jested bei Liberec.
Zur Tagescrux entwickelte sich dann der Letzte Meter VIIb am Roten
Turm.
Nachdem Schiffi onsight hinaufgeflogen war biss sich die Nachsteigerschaft am wirklich
letzten Meter
die Zähne aus. Alles Straffseil, immer wieder erklären ”ich hab's so gemacht” und die
moralische Unterstützung des Bodenpersonals halfen nichts - immer wieder ging die Tür auf.
Die
Clubleitung hat mittlerweile zwei nachträglich Griffe beim Zittauer Alpenverein beantragt. Wir
kommen wieder!
Der Rest ist schnell erzählt. Kaltgetränke, lecker grillen, viel lachen, schwätzen, immer noch klettern,
wieder Kaltgetränke, Bekanntgabe von freudigen Eheschließungen (Rätsel...?) mit anschließendem
mehrfachen Prost!  
Auf dem Rückweg wurden wieder angesprochen. Diesmal waren unsere leicht geröteten Köpfe der
Grund. Woran das wohl lag?

Danke an Schiffi fürs organisieren und an alle fürs Kommen und mitmachen. Scheeen wars!

Berg Heil Papa
                                                                          Fotos von der Himmelfahrtstourr

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü